Am Puls der Zeit und Vorreiter in Sachen „innovativer neuer Technologien“. Aussagen, die sowohl zur Bayrischen Medien Technik GmbH (BMT) und zur Bayern Digital Radio GmbH (BDR) als auch zum Karlsruher ERP-Spezialisten ABAS Software AG passen. Logischer Schritt: Anfang Oktober erhielt der abas-Software-Partner Koldt GmbH den Auftrag zur Implementierung der abas-Business-Software bei BMT und BDR.


Visionen werden Realität


Die Bayerische Medien Technik GmbH (BMT) wurde im Jahre 1994 als Tochterunternehmen des Bayerischen Rundfunks (BR) und der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) gegründet. Als Geschäftsstelle für das DAB-Pilotprojekt („DAB“ =Digital Audio Broadcasting) und den DVB-T (DVB-T = Digital Video Broadcasting Terrestrial) Feldversuch Bayern hat die BMT in den letzten Jahren im Bereich Digitaler Rundfunk technische und marktorientierte Umsetzungsaufgaben übernommen und ihren Beitrag zum Erfolg der neuen Medien geleistet. So ist die BMT neben der Deutschen Telekom und dem Bayrischen Rundfunk am Gemeinschaftsunternehmen Bayern Digital Radio GmbH beteiligt. Kerngeschäftsfeld der BDR ist der rasche und effiziente Ausbau der Digital Radio-Sendernetze in Bayern. Mit „Digital Radio“ beginnt jetzt auch im Hörfunk die digitale Zukunft. Höchste Klangqualität, neue Radioprogramme, ein im gesamten Sendegebiet (Abbildung: Sendernetzausbau Ende 2001) störungsfreier Empfang sowie zusätzliche Datenfunkdienste – dies und mehr bietet Digital Radio dem Hörer.


Neue Ansprüche an die Unternehmens-IT


Um bei den expandierenden Unternehmen auch zukünftig einen optimalen Geschäftsbetrieb zu gewährleisten, entschlossen sich BMT und BDR in die Unternehmens-IT zu investieren. Die bisherige Lösung, ein Novell-File-Server mit MS-Excel und MS-Access mit individuellen Anpassungsprogrammierungen stieß an ihre Grenzen. BMT und BDR wollen Kosten und Erlöse jederzeit abrufbar haben, mit so geringem Aufwand für Eingabe und Abgleich der Daten wie möglich.


Die Entscheidungsfindung


BDR und BMT gingen zielgerichtet an die Auswahl der neuen Unternehmenssoftware. Die Business-Software sollte Arbeitsabläufe optimieren, eine effiziente Buchhaltung und Kostenrechnung sicherstellen, den schnellen Zugriff auf betriebswirtschaftliche Auswertungen erlauben und eine Überprüfung der Daten durch Prüflisten ermöglichen. 5 Softwarehersteller kamen in die engere Wahl und wurden von BMT und BDR auf die genannten Kriterien getestet.


Im Focus – Lösungen und Partnerschaft


BMT und BDR suchten nicht nur eine Software-Lösung, sondern auch einen verlässlichen Partner, der die Besonderheiten eines Dienstleistungsunternehmens kennt. In der Koldt GmbH und der abas-Business-Software fand man diese Partner. Der abas-Software-Partner Koldt bietet seinen Kunden Komplettlösungen aus einer Hand. Seit 50 Jahren arbeiten die Münchner IT-Profis eng mit den betreuten Unternehmen zusammen und bieten in Generalunternehmerschaft die Bausteine an, die für die erfolgreiche Realisation eines Projektes erforderlich sind.