Cisco Systems erweitert die ONS 15800 Serie für Langstrecken-DWDM (Dense Wavelength Division Multiplexing) um Out-of-Band Forward Error Correction (FEC) und L-Band-Übertragung. Das Leistungsvermögen erhöht sich auf 64 OC-192 (10 Gbit/s) pro Glasfaserkabel. Damit wird die Transport-Kapazität erhöht und die Reichweite des Signals vergrößert. Die ONS 15800 Serie mit Out-of-Band FEC und L-Band-Übertragung reduziert die Bit-Error-Rate (BER) bei der Übertragung sowohl im C- wie auch im L-Band. Service Provider können optische Verstärker und Regeneratoren einsparen. Sie erhöhen die Kapazität und Profitabilität ihres Netzwerkkerns und verringern ihre Betriebskosten und die Übertragungskosten pro Bit im Langstrecken-Transport.


Mit FEC werden einige Hindernisse des DWDM über Langstrecken-Netzwerke überwunden. Einschränkungen, die auf physikalischen Grundlagen und der Glasfaser beruhen, führen zu einer nicht optimalen Leistung und limitierter Kapazität. Streuung, Abschwächung und Anpassung von Signalen sind nur einige der Einschränkungen, die sowohl diev Vollständigkeit als auch die Reichweite des Signals beeinflussen. Out-of-Band FEC von Cisco beseitigt diese Hindernisse durch die Kompensation von Signalstörungen und eine Verbesserung der gesamten Leistung des Signals.