Onyx 29 von Zevac ist ein halbautomatisches Selektivlötgerät und lehnt sich an der Multifunktionsplattform Onyx 32 an. Die offene und bedienerfreundliche Bauweise wird durch die motorisierten X-, Y-, Z- und Vision-Bewegungen ergänzt. Um für die Anwendungen die optimalen Verfahrwege definieren zu können, sind 2 Achsen mit Linearmotoren ausgerüstet. Der 4-Zonen-Vorwärmer nimmt Leiterplatten bis 500 mm x 500 mm auf, die aktive Zone beträgt 400 mm x 400 mm. Das MFOV-Visionsystem erlaubt die komplette Visualisierung von Bauelementen bis zu 75 mm x 75 mm. Zum Schutz sensitiver Bauelemente wird u.a. die Kraftmessung beim Platzieren eingesetzt. Prozessteilbereiche können vollautomatisch durchgeführt werden. Die leistungsfähige Software wurde so umgesetzt, dass der Anwender eine einfache Oberfläche hat und dabei das Gerät die komplexen Möglichkeiten der Software nutzen kann, für aktuelle und zukünftige Einsatzmöglichkeiten. Das Standardgerät ist bereits für bleifreies Löten ausgerüstet. Der Einsatz der entsprechenden Materialien und der 2 000 W Ober- bzw. 4 000 W Unterheizung zusammen mit der Stickstoffzuführung ermöglichen zuverlässige und wiederholbare Temperaturprofile und Lötergebnisse für die steigenden Ansprüche der Elektronikindustrie. Bestehende DRS-Gasdüsen können verwendet werden. Anwendungen für alle bestehenden SMT-Bauelemente wie z. B. 0102, CSP, BGA, Flip Chip, LGA (Land Grid Array), Stecker, Abschirmungen oder spezielle Bauelemente können mit entsprechenden Werkzeugen zuverlässig ausgeführt werden.