Stefan Hoppe, OPC Foundation: „Dank der breiten Akzeptanz hat OPC UA das Potenzial, ein akzeptierter weltweiter Standard für das IIoT zu werden."

Stefan Hoppe, OPC Foundation: „Dank der breiten Akzeptanz hat OPC UA das Potenzial, ein akzeptierter weltweiter Standard für das IIoT zu werden.“ Redaktion IEE

In Europa ist OPC UA durch die vielen Industrie-4.0-Aktivitäten gesetzt. „Inzwischen steigt der Implementierungsdruck auch jenseits des Atlantiks“, freut sich Stefan Hoppe, Global Vice President der OPC Foundation. Als Beleg dafür nennt Hoppe zwei US-amerikanische Schwergewichte: „Nach Emerson unterstützt nun auch Rockwell Automation OPC UA.“ Der Anfang November auf der Automation Fair in Atlanta vorgestellte Logix Controller 5480 hat sowohl einen UA-Server wie auch -Client implementiert.

Mit dem globalen Interesse steigt die Notwendigkeit, vor Ort Präsenz zu zeigen. Deshalb steht für 2017 die Eröffnung von Niederlassungen in Indien und Korea an sowie Anfang des Jahres der Start eines weiteren OPC-Labors in Deutschland. Hier werden neben den Geräte- und Maschinen-Zertifizierungen auch die Companion Standards zertifiziert. Das OPC Labor Europa steht auch Nichtmitglieder offen, um ihre Lösungen zertifizieren zu lassen“, so Hoppe. Nichtmitglieder dürfen künftig im Rahmen einer ­kostenlosen Logo-Mitgliedschaft auch das Logo nutzen. Firmen, die mit einem Toolkit ihre Produkte OPC-UA-fähig gemacht haben aber kein OPC-Mitglied sind, dürfen das Logo nutzen. „So bekommen wir mit, wer was macht und können dann die Zertifizierung anbieten“, so Hoppe.

Aktuell laufen im Labor die Test-Vorbereitungen für die Companion Standards der PLCopen und AutoID auf Hochtouren: Von Siemens und Harting initiiert, hat die deutsche AIM-D-Gruppe die Spezifikation 2016 final verabschiedet. Beide Firmen liefern bereits ihre RFID-Geräte mit OPC-UA-Server und semantisch identischer Schnittstelle aus, weitere Hersteller haben die Umsetzung angekündigt. „Wir wollen diese Semantik zertifizieren, weil das hilft die Integrationskosten zu reduzieren und die IT-Sicherheit beim Zugriff auf die Geräte zu erhöhen“, spielt Hoppe nochmals auf den Abschluss der BSI-Analyse im vergangenen Jahr an. Aufgrund der Relevanz für die deutsche Industrie hatte das BSI die OPC-UA-Spezifikation und den Referenzcode analysiert und OPC UA ein ‚Security by Design‘ attestiert.

Viele Wege führen in die Azure-Cloud: Zur Hannover Messe angekündigt, wurde auf der SPS IPC Drives die OPC-UA-Anbindung im Entwicklungstool für Azure IoT-Gateways als Open Source veröffentlicht.

Viele Wege führen in die Azure-Cloud: Zur Hannover Messe angekündigt, wurde auf der SPS IPC Drives die OPC-UA-Anbindung im Entwicklungstool für Azure IoT-Gateways als Open Source veröffentlicht. OPC Foundation

Auch die internationalen Kooperationen gedeihen: Eine erste Umsetzung von OPC UA für PackML wurde Mitte November in Chicago vorgestellt und die Öl- und Gas-Industrie testet bereits die von MDIS festgelegte Semantik. In Deutschland steht vor allem der VDMA mit seinen 38 Fachverbänden aktiv hinter der Idee der OPC UA Companion Standards: Als Vorreiter gelten hier die Spritzgießer, die Ende Oktober ‚OPC UA für EUROMAP77’ vorgestellt haben. Im Mai ist die VDMA-Gruppe ‚Machine Vision‘ gestartet und Kuka treibt die Robotik-Branche an, eine Spezifikation zu erarbeiten.

Microsoft hat zur SPS IPC Drives das Entwicklungswerkzeug Azure IoT Gateway SDK mit den Erweiterungen für OPC UA als Open Source zur Verfügung gestellt und die ‚zügige‘ Unterstützung von OPC Classic angekündigt. Die Lösung ermöglicht OPC-fähigen Geräten und Maschinen die Interaktion mit der Azure IoT Suite. Und die Firma Hilscher stellte eine OPC-UA-Implementierung im netX Chip vor, also auf Chip-Level. „Ein weiterer wichtiger Schritt für die Umsetzung von OPC UA im Internet der Dinge“, betont Hoppe.

Da OPC UA keine Konkurrenz zu MQTT, AMQP, UDP oder anderen Protokollen ist, werden auch diese Transportprotokolle bei der Umsetzung von OPC UA Pub/Sub implementiert. Damit nicht genug: Im Rahmen der Strategie ‚China 2025‘ wird OPC UA sogar als nationaler Standard auf der Roadmap stehen.