In Zukunft können Kunden die Opel-Transporter Vivano und Movano mit einem Telematiksystem ausstatten. Dazu arbeitet der Rüsselsheimer Autobauer mit dem Telematik-Spezialisten Masternaut zusammen. Das System liefert Flottenverantwortlichen diverse Betriebsdaten wie beispielsweise den Kraftstoffverbrauch oder den Standort der Fahrzeuge in Echtzeit. Die gesammelten Daten lassen sich dazu nutzen, die Effizienz zu steigern und die Produktivität der Mitarbeiter erhöhen, um so die Leistungsfähigkeit der Firmenflotte zu verbessern. Steuern lässt sich das System über die Masternaut Connect-Plattform. Die Systeme sind ab sofort in Großbritannien, Deutschland und Belgien erhältlich, im Sommer soll dann noch Frankreich folgen.

Das Telematiksystem von Masternaut gibt es vorinstalliert in den Opel-Nutzfahrzeugen Vivaro und Movano. Das System liefert Flottenverantwortlichen Betriebsdaten wie Kraftstoffverbrauch oder Fahrzeugstandort.

Das Telematiksystem von Masternaut gibt es vorinstalliert in den Opel-Nutzfahrzeugen Vivaro und Movano. Das System liefert Flottenverantwortlichen Betriebsdaten wie Kraftstoffverbrauch oder Fahrzeugstandort. Opel

Kurierdienste beispielsweise können mit dem System ihre Abläufe besser koordinieren, da die Zentrale ständig in Kontakt mit dem Fahrer ist und zudem noch den genauen Standpunkt des Fahrzeuges kennt. So kann der Fuhrparkleiter bei neuen Lieferungen den Auftrag an den nächstgelegenen Fahrer geben, um so Zeit und Kosten zu optimieren. Umgekehrt kann die Zentrale den Empfänger informieren, falls es zu Verspätungen kommt.

Kraftstoff einsparen

Bei einer kürzlich von Masternaut durchgeführten Untersuchung von 10.000 Fahrzeugen zeigte sich, dass sich dank Telematiksystemen bis zu 220 Liter Kraftstoff einsparen und die Flottenbetriebskosten um bis zu 780 Euro pro Jahr und Fahrzeug senken lassen. Die Premium-Version versorgt den Fahrer zusätzlich noch in Echtzeit mit Daten zum eigenen Fahrverhalten wie etwa Geschwindigkeit oder Beschleunigungs- und Bremsvorgänge und informiert den Fahrer lautstark. Laut Masternaut sollen die unmittelbare Rückmeldung in bis zu 70 Prozent der Fälle Tempoverstöße und damit auch einer Umfallgefahr vorbeugen. Bei der Datensicherheit und der Privatsphäre garantieren die beiden Kooperationspartner jederzeit alle jeweiligen Regeln und Sicherheitsstandards einzuhalten. Mit dem Druck auf die Privat-Taste kann der Fahrer über den aktuelle Aufenthaltsort sowie die Übermittlung der Daten an die Zentrale unterbrechen.