Insgesamt hat die für die Exam-Entwicklung verantwortliche Micronova im aktuellen Update 62 neue Funktionen umgesetzt. So können Testingenieure nun zum Beispiel einzelne Testsequenzen wiederholen lassen, ohne dass dazu der gesamte Vorgang nochmals am HiL-System durchlaufen werden muss. Da hierfür aufgezeichnete Daten verwendet werden, ist kein realer Prüfstand erforderlich. Anwender können die Analysesequenzen auch verändern, um neue Auswertungen hinzuzufügen oder bestehende zu korrigieren beziehungsweise zu erweitern. Ebenfalls überarbeitet wurden die PDF-Reporte. Es lässt unter anderem genau festlegen, welche Inhalte, zum Beispiel Metadaten, Statistiken, detaillierte Testergebnisse oder individuelle Textbausteine in Berichte aufgenommen werden sollen. Außerdem bietet die Version 4.3 die Möglichkeit, im Anschluss an einen Testlauf automatisch einen PDF-Report erzeugen zu lassen. Darüber hinaus hat wurden die Python-Module in Exam 4.3 vom Exam-Client getrennt. Dadurch werden diese als eigenständige Objekte abgelegt.