Der Passive-Intermodulation-Master MW82119A jetzt auch für 800, 2100 und 2600 MHz.

Der Passive-Intermodulation-Master MW82119A jetzt auch für 800, 2100 und 2600 MHz.Anritsu

Passive Intermodulation wird zu einem erheblichen Problem beim Einsatz der LTE-Technologie, da für drahtlose Breitbandnetze neue Frequenzen genutzt und alte Funkzellenstandorte auf LTE aufgerüstet werden. Die Optionen wurden eigens entwickelt, um sämtliche Frequenzbänder abzudecken, die für eine Nutzung im LTE-Netz vorgesehen sind. Sie helfen sicherzustellen, dass es in LTE-Netzen zu keinem niedrigeren Datendurchsatz kommt, der PIM-Störungen verursacht wird. Mit Batteriebetrieb, der geringen Größe und der Fähigkeit zur Durchführung von 40 W-PIM-Tests machen die Optionen das Gerät zum passenden Begleiter bei der Inbetriebsetzung, Installation und Wartung von LTE-Netzen unter Verwendung von Remote Radio Heads (RRHs) am Mastkopf. Es kann auch für das Messen von passiver Intermodulation an herkömmlichen Makrostandort-Anlagen sowie in dezentralen Antennenanlagen (Distributed Antenna Systems, DAS) genutzt werden.

Zur Abdeckung der Hauptfrequenzbereiche stehen sechs weitere Modelle zur Verfügung: das obere und untere 700 MHz-, 850 MHz-, 900 MHz-, 1800 MHz-, 1900 MHz- und 1900/2100 MHz-Band. Alle PIM-Master-Analysatoren sind mit der Distance-to-PIM (DTP) Technologie ausgerüstet. Unabhängig davon, ob sich die PIM-Probleme auf dem Mast oder außerhalb des Antennensystems befinden, ermöglicht es diese Funktion die PIM-Probleme zu lokalisieren. Es lassen sich Grenzwertlinien für optische und/oder akustische Beurteilungskriterien (Pass-/Fail-Kriterien) einstellen. Die Line-Sweep-Tools von Anritsu können zum Verwalten der mit dem PIM-Master MW82119A vorgenommenen Messungen genutzt werden. Die Line-Sweep-Tools generieren Protokolle, die VSWR-Daten sowie PIM-Daten in einem vereinheitlichten Standortprotokoll zusammenführen. Sind die Analysatoren mit der optionalen GPS-Funktion ausgestattet, ist eine Markierung von PIM-Messungen mit den GPS-Koordinaten möglich.