Der nur wenige Millimeter (3,7 x 3,7 x 1,0) kleine optische Schalter SFH7740 von Osram Semiconductor reagiert bereits auf minimale Entfernungen zwischen 0,5 und 4 mm. Er passt mit seinen geringen Abmaßen in mobile Endgeräte, z.B. in sogenannte Slider-Handys. Dort erkennt er die Position des speziellen Schiebemechanismus, der die Tastatur schützt oder frei gibt. Ist der Schiebemechanismus geschlossen, schaltet er das Display aus, ist sie geöffnet schaltet er es an. Der Sensor ist unempfindlich gegen elektromagnetische Einflüsse und verursacht auch selbst keine elektromagnetischen Störungen. Damit empfiehlt er sich als vorteilhafte Alternative zu derzeit üblichen Hall-Sensoren.

Mit seiner geringen Größe lässt er sich selbst in außergewöhnliche Designvarianten, wie extrem flache Geräte, unauffällig integrieren. Der ebenso kleine optische Näherungssensor SFH7741 reagiert bei einem typischen Arbeitsabstand von 20 mm und eignet sich für verschiedene Anwendungen. Er ‚bemerkt’ z.B. wenn sich ein Handy dem Ohr nähert und Display sowie Tastatur somit aus dem Sichtbereich des Benutzers verschwinden. Folgerichtig wird die Hinterleuchtung abgeschaltet und zusätzlich die Lautstärke angepasst. Wechselt man während des Gesprächs in den Freisprechbetrieb und entfernt das Geräte vom Ohr, kann der Sensor Hinterleuchtungen sowie Lautsprecher wieder einschalten bzw. anpassen. Auch in digitalen Kameras kann der Sensor beim Energiesparen helfen und z.B. immer dann die Displaybeleuchtung abschalten, wenn der Nutzer den Sucher verwendet und die Kamera dabei nahe ans Auge bringt. Beide SMT-Sensoren verbrauchen nur etwa 50 ?A Strom.

442ei0608