Die absoluten Optocode-Drehgeber von Fraba Posital gibt es jetzt auch mit Modbus-TCP-Schnittstelle. Typische Anwendungen sind z. B. die Gebäude-, Prozess- und Laborautomation. Die Modbus-Drehgeber bieten alle Funktionen der Ethernet-TCP/IP-Modelle des Herstellers und geben neben Position und Geschwindigkeit auch einen Zeitstempel aus. Über einen M12-Stecker lassen sie sich direkt an einen PC, ein Netzwerk oder eine Modbus-Steuerung anschließen. Der Datenaustausch erfolgt mit bis zu 100 MBit/s über Modbus/TCP.


Ein integrierter Webserver stellt HTML-Seiten mit eingebetteten Java-Applets zur Verfügung. Die Positionserfassung basiert auf der kombinierten Auswertung eines Graycode-Musters und zweier zusätzlicher Inkrementalspuren. Eine Single-Turn-Sensorik mit hochintegrierten Opto-ASICs liefert 16 Bit Auflösung pro Umdrehung; bis zu 14 Bit können zusätzlich ohne Pufferbatterie von der Multi-Turn-Ausführung erfasst werden. Alle Modbus-Modelle sind als Hohl- und Vollwellenversion lieferbar und erfüllen IP64/65. (mr)


 


702iee0506