Posital: Die Optocode-Drehgeber für Profinet IO gibt es nun auch in Ausführungen, die IRT-, RT- und NRT-Datenübertragung gemäß dem Encoderprofil V4 unterstützen. Sie erreichen Zykluszeiten von weniger als 1 ms (IRT) bzw. 10 ms (RT) und werden über die Steuerung parametriert. Die Konfiguration erfolgt mithilfe einer GSDML-Gerätedatei. Die kurzen Geräte mit 58 mm Durchmesser benötigen weder Anschlusshaube noch Abschlusswiderstände oder Schalter für die Adressvergabe. Sie sind als Hohl- und Vollwellenausführung erhältlich und haben einen integrierten, IRT-kompatiblen Switch. Sie arbeiten nach dem optoelektronischen Abtastprinzip. Ihre Single-Turn-Sensorik liefert eine Auflösung von 16 Bit pro Umdrehung. Im Multi-Turn-Modus können zusätzlich bis zu 14 Bit erfasst werden. Zur weiteren Ausstattung gehören zwei M12-Anschlüsse für die Datenübertragung, ein M12-Anschluss für die Spannungsversorgung und sechs LEDs für die Busdiagnose. Der Arbeitstemperaturbereich liegt zwischen -40 und +85 °C; die Schutzart beträgt gehäuse- und wellenseitig bis zu IP 67.

350iee1208