Toshiba Electronics Europe bringt unter der Bezeichnung TLX9310 einen Optokoppler mit geringer Leistungsaufnahme auf den Markt. Der TLX9310 befindet sich im fünfpoligen SO6-Gehäuse mit den Abmessungen 3,7 x 7,0 x 2,2 mm3 und ist für Kommunikationslösungen in Automotive-Anwendungen vorgesehen, insbesondere in Batterie-Management-Systemen (BMS).

Eine Hochleistungs-Infrarot-LED sowie eine Fotodiode mit hohem Verstärkungsfaktor senken die Energiekosten des Optokoppler von Toshiba.

Eine Hochleistungs-Infrarot-LED sowie eine Fotodiode mit hohem Verstärkungsfaktor senken die Energiekosten des Optokopplers von Toshiba. Toshiba

Durch die Integration einer Hochleistungs-Infrarot-LED und einer Fotodiode mit hohem Verstärkungsfaktor konnte Toshiba den Energieverbrauch des TLX9310 gegenüber bisherigen Optokopplern des Herstellers (TLX9304, TLX9376, TLX9378) im Standby-Modus sowie im aktiven Betrieb auf 25% senken. Im Versorgungsspannungsbereich von 2,7 bis 5,5 V nimmt der TLX9310 maximal 0,3 mA auf. Der TLX9310 garantiert nach Unternehmensangaben eine Luft- und Kriechstrecke von mindestens 5,0 mm sowie eine Isolationsspannung von mindestens 3,75 kVeff.