Osram trennt sich vom Endkunden: Ledvance geht Ende 2017 an MLF.

Osram trennt sich vom Endkunden: Ledvance geht Ende 2017 an MLF. Osram

Ledvance GmbH ist eine hundertprozentige Tochter der Osram GmbH und gehört zu den Anbietern von Lampen für professionelle Kunden und Endanwender. Das Unternehmen ist in über 120 Ländern aktiv und beschäftigt per 1. Juli 2016 etwa 8800 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte das Lampengeschäft der Allgemeinbeleuchtung etwa 40 % des Gesamtumsatzes von Osram und belief sich somit auf rund 2 Milliarden Euro.

Mit dem Verkauf von Ledvance an MLS verfolgt Osram die Strategie zu einer Aufstellung hin zum High-Tech-Unternehmen. Die Transaktion unterliegt bestimmten Abschlusskonditionen und steht unter Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Behörden. Der Abschluss der Transaktion wird im Laufe des Geschäftsjahres 2017 erwartet.

Über die Übernahme durch  MLF zeigt sich die IG Metall erleichtert: „Die Transaktion ist eine gute Nachricht für die Mitarbeiter von Ledvance“, erklärte Michael Knuth, Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der Osram Licht AG und Sprecher der IG Metall in Bayern. „Das Konsortium wird die Vereinbarungen mit dem Betriebsrat und der IG Metall einhalten. Der weltweite Hauptsitz von Ledvance ist weiterhin in Garching (Deutschland).“