Panasonic European Laboratories Deutschland eröffnet im November 2001 im tschechischen Pilsen ein Software-Entwicklungslabor mit dem Namen Panasonic Europe Software Development Laboratory (PESDL). Es wird sich zunächst auf die Entwicklung von Software für digitale Fernseher sowie für Set-Top-Boxen konzentrieren.


Gründe für die Standortwahl waren laut PESDL-Geschäftsführer Dr. Rainer Heiß die Verfügbarkeit an IT-Fachkräften, die enge Verbindung zur Universität Westböhmen und die Nähe zur Fernsehgeräte-Fabrik (Matsushita Television Central Europe, s.r.o.)


In den nächsten zwei Jahren sollen ca. 30 Ingenieure für den Bereich Digitalfernsehen und Set-Top-Boxen eingestellt werden. Später können PC-Softwareprojekte und evtl. Programmentwicklung für Mobilkommunikation hinzukommen.