305iee0115-icop-hmi-043t.jpg

Icop

Icop: Das lüfterlose Lowpower-Design ist mit einer Vortex86EX-CPU bestückt und die Frontseite mit resistivem Touchscreen ist IP65-geschützt. Beide Varianten des Standardprodukts haben einen SD-Card-Slot sowie USB, CAN und LAN-Schnittstellen, unterscheiden sich jedoch in der Eingangsspannungsversorgung. Die erfolgt entweder über Power over Ethernet nach IEEE 802.3at oder im Weitbereich von +7 bis +24 V. Der mehrschichtige Sandwich-Ansatz unterteilt die typischen Funktionen eines Panel-PCs wie die Prozessor-, Display- und I/O-Anbindung in separate, flexibel auslegbare Layer und ermöglicht so problemlos den Aufbau maßgeschneiderter Produkte. So können Kunden beispielsweise das I/O-Board bei Bedarf selbst entwickeln. Der Panel-PC ist sowohl in einem 116x94x34 mm kleinen Metallgehäuse als auch als Open-Frame-Lösung für die Integration in eigene Gehäuse verfügbar. Unterstützte Betriebssysteme sind DOS, Linux, Windows CE und RTOS.