Diese Panel-PCs mit TFTs zwischen 7“ und 19“ zum Bedienen und Visualisieren sind mit OPC-Server und Netzwerkanalysator ausgestattet und so für die Kommunikation mit S5- und S7-Steuerungen vorbereitet. Es sind lediglich die Verbindungen zu den Steuerungen zu parametrieren, während die Installation von Betriebssystem und Anwendungen entfällt. Der OPC-Server für Ethernet und MPI/PPI, der Netzwerkanalysator sowie optional eine Visualisierung sind bereits vorinstalliert.


Mit dem universellen Server lassen sich die Steuerungen von jedem OPC-Client mit OPC-Schnittstelle 1.x und 2.05 aus ansprechen. Durch die Protokollvielfalt des Servers – unterstützt werden TCP/IP, ISO (H1), ISO on TCP (RFC1006), Modbus on TCP sowie Ehternet/IP – sind auch Rockwell- und Modbus-Steuerungen sowie dezentrale I/Os erreichbar. Darüber hinaus unterstützt der Server NetLink und IBHLink. Der Ethernet-Protokollanalysator NetSpector ist wegen seiner Remote-Aufzeichnungsfunktion auch in geswitchten Netzwerken einsetzbar. (rm)