SiRF erhebt den Vorwurf der Verletzung von GPS-Technologie-Patenten mit den Patentnummern US6297771, US6496145 und US6526322 und fordert Schadenersatz für die mit der Patentverletzung einhergehenden finanziellen Nachteile. Gleichzeitig hat SiRF eine einstweilige Verfügung beantragt, um eine weitere Patentverletzung zu unterbinden. „Mit diesem Verfahren wollen wir unser geistiges Eigentum schützen“, bekräftigt Nicolas S. Gikkas, Chief Intellectual Property Counsel. „SiRF sieht sich gegenüber seinen Aktionären und Mitarbeitern in der Pflicht, einem Missbrauch seines geistigen Eigentums entgegen zu treten, für das ein hoher Entwicklungsaufwand und finanzielle Investitionen eingesetzt wurden. SiRF wird


 mit allen relevanten Mitteln dafür sorgen, dass sein geistiges Eigentum im GPS-Markt respektiert und nur von authorisierten Parteien genutzt wird. Da u-Nav nicht auf unseren Vorschlag zur außergerichtlichen Einigung eingegangen ist, sieht sich SiRF gezwungen, die Angelegenheit vor Gericht zu bringen.“


http://www.bgc.de


http://www.sirf.com.