Das All-in-One PC-104-(+)-Modul PCM-3370 basiert auf Intel Pentium III/VIA, lässt sich bedarfsgerecht zusammenstellen und arbeitet lüfterlos. Für preissensitive Anwendungen können die Chipsätze VIA VT8606/ Twister T und VT82C686B mit Intels embedded Ultra Low Voltage Pentium III und 400/ 650-MHz-Celeron-Prozessoren kombiniert werden. Pentium III mit 800 oder 900 MHz stehen für maximale Rechenleistung zur Verfügung. Zur Ausstattung gehören Onboard 10/100Base-T-Ethernet-Schnittstelle, vier AGP-VGA/LCD-Controller, zwei serielle Ports, zwei USB-Schnittstellen, Watchdog und Timer. Über PC-104- und PC-104+-Schnittstellen sind Erweiterungen möglich. Der integrierte CompactFlash-Sockel ersetzt Festplatten in rauen Umgebungen und bei embedded-Betriebssystemen. Über den So-Dimm-Sockel kann der Arbeitsspeicher bis 512 MB aufgerüstet werden. Schnittstellenkabel runden den Standardumfang ab.


Halle 7, Stand 206