Bildergalerie
Ziel ist es, mit einer energieeffizienten Technologie individuelle Beleuchtungsszenarien zu kreieren und zu aktualisieren.
Das Empire State Building strahlt vielfarbig im LED-Licht.

Durch die Umstellung auf LEDs lässt sich die Beleuchtung von der Fassade und dem Mast des Gebäudes in Echtzeit verändern. Über das verbesserte Steuern und Verwalten der Beleuchtung hinaus wird das System eine hohe Lichtintensität bieten und kann dadurch die architektonischen Details des Gebäudes hervorheben. Die LED-Leuchten sollen die derzeitige Palette aus zehn Farben ersetzen; fast 400 Lampen muss man dafür austauschen. Die Beleuchtungstechnologie Color Kinetics von Philips ermöglicht exaktes Ansteuern, gutes Fokussieren, Beleuchtungseffekte wie Kräuseln, Überblenden, Partikel oder Explosionen sowie individuelle Lichtabstufungen aus einer Palette von über 16 Millionen Farben – einschließlich schwer zu erzielender Pastellfarben.

„Im Rahmen unseres 550 Millionen US-Dollar teuren Programms zum Empire State Re-Building haben wir uns jeden Aspekt des Gebäudes angeschaut, um es energieeffizienter zu machen und Technologie des 21. Jahrhunderts zu installieren, wie es dem Empire State Building als berühmten Bürogebäude der Welt gebührt“, so Anthony Malkin, President von Malkin Holdings.