Der niederländische Elektronikkonzern verkauft 80,1% seine Halbleitersparte für 6,4 Mrd. € an die Investoren Kohlberg Kravis Roberts (KKR), Silver Lake Partners und Alp Invest Partners. Die restlichen Anteile bleiben bei Philips. Der Umsatz des Halbleitergeschäfts belief sich zuletzt auf 4,6 Mrd. Der Verkauf soll zum vierten Quartal 2006 abgeschlossen sein. Frans van Houten wird seine bisherige Positionen im Board der Royal Philips Electronics und CEO des Philips Semiconductors Geschäftes aufgeben, um President und CEO des neuen selbstständigen Halbleiterunternehmens zu werden, dessen neuer Name zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben wird.(jj)