27092.jpg

Microcontrol

Microcontrol: Für das installierte Linux stehen 32 MB Flashspeicher und 32 MB RAM zur Verfügung. Über einen internen MicroSD-Slot ist es möglich, den Speicher zu erweitern. Die Kommunikation erfolgt über eine Ethernet- oder zwei RS232- Schnittstelle und eine galvanisch getrennte CAN-Anbindung. Treiber gibt es für Modbus, CANopen und SAE J1939. Durch eine gepufferte Echtzeituhr arbeitet die Baugruppe unabhängig von externen Zeitservern.