39174.jpg

Stöber

Stöber: Die schrägverzahnten Planeten machen den gravierenden Unterschied: Im Gegensatz zu den bisher üblichen geradeverzahnten Getrieben sorgt die Schrägverzahnung für sehr geringe Laufgeräusche und eine hohe Gleichförmigkeit. Hinzu kommt die hohe Gehäusestabilität durch eine ausgeklügelte Monoblockbauweise mit integriertem Motoradapter für den Anbau von Standard-Servomotoren. Damit trägt der Hersteller auch der Geräuschemission Rechnung, da immer mehr Betreiber auf die Emissionsbegrenzung achten. Die Planetengetriebe gibt es in den zwei Baugrößen PE2 bis PE5, wobei alle Größen in ein- und zweistufiger Ausführung bis i = 100 erhältlich sind. Auch die zweistufigen Getriebe sind in Monoblockbauweise ausgeführt. Ein weiteres Merkmal ist die Ausführung als SMS-Planetengetriebemotor PE_EZ. Dessen kupplungsfreie integrierte Bauweise von Getriebe und Motor führt zu einem kompakten, leise laufenden und Gewicht sparenden Automatisierungsantrieb. Auf Anfrage gibt es Adapterausführungen für jedes Schnittstellenlayout.