12585.jpg

Exklusiv über RS Components im hessischen Mörfelden-Walldorf zu beziehen ist die so genannte Embedded Development Plattform (EDP) für Mikrocontroller-Anwendungen. Das universell einsetzbare Hilfsmittel enthält keine herstellerspezifischen Komponenten und verkürzt so die Entwicklungszeit neuer Schaltungsdesigns erheblich. „Mit dieser universellen und wieder verwendbaren Plattform müssen Entwickler nicht mehr für jeden Mikrocontroller eines anderen Herstellers auch das entsprechende Entwicklungskit anschaffen – das spart Zeit und Kosten“, verspricht RS Geschäftführer Jürgen Lampert.
Eine Vielfalt an Plugin-Modulen mit unterschiedlichen CPU und zahlreiche Anwendungsmodule für das Basisboard ermöglichen es, die Eignung verschiedener Mikrocontroller der einzelnen Hersteller unter kundenspezifischen Bedingungen zu prüfen. „Die eingesetzten Anwendungsbeispiele entsprechen dabei dem späteren tatsächlichen Einsatz“, stellt Lampert einen weiteren Vorzug der EDP heraus. Die dynamische Entwicklung des Angebots an Modulen erleichtert darüber hinaus den Einstieg in die Mikrocontroller-Technologie. (mou)