Der umgehend betriebsbereite PLC-Chipsatz konsolidiert die Protokollverarbeitung auf das Konfektionieren und Anpassen der Daten, damit diese verwendet werden können, und auf die Erzeugung der Ansteuersignale zur Übertragung auf Netzleitungen. Der PLC-Modem-Chipsatz fungiert als externes Kommunikationsmodul, das an Zähler und Controller angeschlossen wird.

Der PLC-Chipsatz von ST-Microelectronics basiert auf der PLC-Engine ST8500 und dem Leitungstreiber STLD1.

Der PLC-Chipsatz von ST-Microelectronics basiert auf der PLC-Engine ST8500 und dem Leitungstreiber STLD1. ST Microelectronics

Die Basis des Chipsatzes bilden die programmierbare PLC-Engine ST8500 und der Leitungstreiber STLD1. ST8500 ist ein SoC mit einem Vierkern-DSP für die Echtzeit-Protokollverarbeitung und einem ARM-Cortex-M4F-Kern für übergeordnete Verarbeitungsaufgaben. Im Empfangsmodus nimmt das SoC weniger als 100 mW auf. Geliefert wird der Chipsatz mit zertifizierten G3-PLC- und Prime-PLC-Protokollstacks und erfüllt die Frequenzband-Vorschriften von CENELEC, FCC und ARIB.