Eine Maschine mit 4 Funktionen für die SMT-Anwendung stellt MTC basierend auf dem SMD-Bestückungsautomaten PLM 2000 vor. Ausgehend von einer speziellen Applikation wurde eine Löteinheit zusätzlich in den Bestückungskopf integriert.


Die Maschine ist mit zwei Dispensern, einem Bestückungskopf für Bauelemente bis 20 mm x 20 mm und einer Löteinheit ausgestattet. Alle wichtigen Parameter einschließlich der Löttemperatur sind programmierbar. Der Ablauf startet z. B. mit dem Dispensen des Flussmittels, dann das Dispensen des Wärmeleitklebers, das Bestücken und zuletzt das Löten.


Der Antrieb der X-Y-Achse über Linearmotoren und die direkte Positionserfassung sorgen für eine präzise Bestückung auch bei feine Pitches. Die Zentrierung erfolgt mittels Vision über CMOS-Kamera am Bestückungskopf (on the Fly) oder stationär. Die Leiterplattenlageerkennung, Teach-iun, CAD-Datenkonvertierung und weitere Optionen gehören, wie bei dem SMD-Bestückungsautomaten PLM 2000, zur Standardausrüstung.