Auf die Schnelle

Das Wesentliche in 20 Sek.

  • Einfache Aufschnappmontage und M12-Anschlusstechnik
  • Flexibel anreihbar und kompakte Bauweise
  • Busanbindung oder Direktverdrahtung
  • Frontdesign und Funktionalität individualisierbar
  • kundenspezifische Lösungen auf Anfrage
187482557

So vielfältig Maschinen und Anlagen sind, so individuell müssen die Bedieneinheiten sein. EAO

Dezentrale Bedieneinheiten für Maschinen und Anlagen müssen die unterschiedlichsten Anforderungen erfüllen. Sie müssen nicht nur flexibel konfigurierbar sein, sie sollten sich zugleich rasch installieren und bei Bedarf dem individuellen Design einer Maschine oder Anlage anpassen lassen. Dazu hat der Essener Anbieter EAO eine flexible Lösung entwickelt: Taster für verschiedene Funktionen sind als Smart-Box zusammengefasst, mit denen sich unkompliziert individualisierbare Lösungen realisieren lassen. So zum Beispiel für die Funktionen Ein-Aus, Auf-Ab oder Not-Halt. Neben verschiedenen Standard-Kombinationen sind auch kundenspezifische Lösungen realisierbar.

Nicht nur für die typischen Anwendungen an CNC-Maschinen zum Fräsen, Drehen, Schleifen und Bohren lassen sich die Komponenten verwenden, sie sind geeignet auch für Maschinen, Roboter und Handhabungsgeräte sowie für die Prozessteuerung in den Bereichen wie der Kühl- und Lüftungstechnik, in der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie der Textilindustrie und Verpackungstechnik.

Einfach Aufschnappen in M12

797iee1117_EAO_Bild_2BRXX_KS_01_00014

Mit den Modulen lassen sich Taster und Schalter mit unterschiedlichen Funktionen zusammenstellen. EAO

Montieren lassen sich die Komponenten ohne besondere Werkzeuge; einfaches Aufschnappen auf den Montageadapter genügt. Zeit bei der Verkabelung und Inbetriebnahme spart zudem der standardisierte M12-Anschluss. Optional sind die Modulgehäuse auch ohne Montageadapter verfügbar. Diese Varianten werden direkt auf eine Standard-Hutschiene montiert. Für den Anwender heißt das: das System ist sehr flexibel hinsichtlich der verbauten Anzahl und der Anordnung der Module. Eine Busanbindung oder das direkte Verdrahten ermöglichen eine einfache Systemintegration.

Auch die Demontage, etwa im Falle eine Beschädigung, geht ganz schnell: Einfach den Stecker am Gerät abziehen und das Federelement zurückziehen.

797iee1117_EAO_Bild_3_BRXX_KS_01_00072

Mit Frontfolien lässt sich ein individuelles Design realisieren. EAO

Die umfangreiche Auswahl von Befehls- und Meldegeräten ermöglicht, unterschiedlichste Funktionen zu realisieren. Auf diesen Fall besonders zugeschnitten sind die Geräte der Baureihe 84 – insbesondere die Leuchtdruck- und Not-Halt Tasten. Die Standard-Version hat zwei vollflächig ausgeleuchtete Leuchtdrucktasten mit weißer LED und einen 5-poligen M12-Stecker für die Kontaktierung. Mit entsprechenden Druckhauben sind die Farben der Tasten und der Ausleuchtung einfach variierbar. Den Standard-Typ ‚Not-Halt‘ gibt es mit einer Nothalt-Funktions-Taste aus der Baureihe 84 und mit einer steuerbaren Statusausleuchtung. Entsprechend der Funktionalität erfolgt der Anschluss dieses Moduls mit einem 8-poligen M12-Stecker. Auf Anfrage werden die Befehls- und Meldeboxen auch mit anderen Komponenten oder Steckern mit unterschiedlichen Belegungen konfektioniert.

797iee1117_Bild2_BRXX_KS_01_00025

Per Adapter sind die Hutschienen schnell an klassischen Montageprofilen montiert und … EAO

Die robuste Bauweise kombiniert mit der Frontschutzart IP67 ermöglicht zuverlässiges Schalten – abhängig von den verwendeten Komponenten auch bei Einsatztemperaturen von -25 °C bis + 70 °C – in schmutzigen Umgebungen und bei hoher Feuchtigkeit oder starken Vibrationseinflüssen.

Frontdesign mit Folien individualisieren

797iee1117_Bild3_2BRXX_KS_01_00023

…die Module aufgeschnappt. EAO

Optional kann der Konstrukteur die Front mit einer alterungsbeständigen Polyesterfolie anpassen, zum Beispiel das eigene Firmenlogo anbringen oder einen Warnhinweis. Ergänzen lassen sich zudem Bezeichnungsschilder oder eine LED-Statusanzeige. Bei Bedarf beziehungsweise Stückzahl-abhängig integriert EAO zusätzliche Elektronikfunktionen auf eine Leiterplatte oder bestückt und verdrahtet die Smart-Box entsprechend den individuellen Anforderungen. Als Dienstleistung integriert EAO zudem kundenspezifische Komponenten auch außerhalb des eigenen Produktsortiments. Ziel ist immer eine für den Maschinenbauer maßgeschneiderte Lösung zu realisieren.