Per Ethernet werden die Kameras der Serie GigE uEye RE versorgt.

Per Ethernet werden die Kameras der Serie GigE uEye RE versorgt.IDS

Angeboten werden verschiedene Varianten mit CMOS- oder CCD-Sensoren und mit Auflösungen von WVGA bis 10 MPixel. Die Kameras sind mit verschraubbaren, staubdichten und spritzwassergeschützten M12-Rundsteckverbindern sowie mit optisch entkoppelten digitalen Ein- und Ausgängen ausgestattet und damit für harte Industrieeinsätze ausgelegt. Mit den optionalen Objektivtuben und Abdeckkappen werden die Schutzklassen IP65 und IP67 erreicht. Außerdem stehen zwei General-Purpose-I/Os auf der Feature-Liste, die sich insbesondere für Anwendungen in Gießereien, in der Automobilproduktion oder in der Automatisierungstechnik empfehlen. Da die GigE-Modelle mit nur einem Kabel für Datenübertragung und Stromversorgung auskommen – ein 12-24-VDC-Eingang steht dennoch zur Verfügung – lassen sie sich in die verschiedensten Anwendungen integrieren. Die GigE-Modelle senden periodisch einen „Heartbeat“ aus; sie werden so automatisch vom Host-PC erkannt, der Kameraliste im uEye-Kameramanager hinzugefügt und sind dann sofort einsatzbereit.