Der Kompakte POL-Schaltregler eignet sich vor allem für POL (Point of Load)-Anwendungen, bei denen ein hoher Strombedarf an der Last besteht.

Der Kompakte POL-Schaltregler eignet sich vor allem für POL (Point of Load)-Anwendungen, bei denen ein hoher Strombedarf an der Last besteht.Compumess

Deshalb sollte der Wandler mit seinem maximalen Ausgangsstrom von 10 A bei 95 Prozent Wirkungsgrad auf der Platine möglichst nahe an der Last platziert werden. Er ist für Eingangsspannungen von 8,3 bis 14 V ausgelegt, während am Ausgang über einen externen Trimmwiderstand einstellbare Spannungen von 0,75 bis 5,0 V zur Verfügung stehen. Netz- und Laständerungen werden auf maximal +/- 0,5 Prozent ausgeregelt. Auch Rauschen und Brummspannung sind mit maximal 20 mVeff sehr gering. Die Wandler im kompakten SIP-Gehäuse mit Pin-Belegung nach Industriestandard sind für den weiten Arbeitstemperaturbereich von -40 bis +85 °C spezifiziert. Geschützt gegen Überlast und Kurzschluss, erreichen sie einen MTBF-Wert von 980.000 Stunden (nach MIL HDBK 217F), sie lassen sich aus der Ferne ein-/ausschalten und besitzen die Zertifizierung nach EN/UL 60950.