Bei hohen Sicherheitsanforderungen an die Datenübertragung und überall dort, wo in Maschinen und Anlagen Platzprobleme auftauchen, sind die neuen Polymer-Optischen-FaserLichtwellenleiter (POF-LWL) von LAPP KABEL an der richtigen Stelle. Zum Einsatz kommen HITRONIC-POF Leitungen bei BUS-Systemen in der Automatisierungstechnik, im Maschinen- und Anlagenbau sowie bei Robotern in der produzierenden Industrie.


Bei geringem Platzangebot und hohen Ansprüchen an die Flexibilität empfiehlt sich die Verwendung von HITRONIC POF SIMPLEX FD PUR-PE. Hochflexibel, mit einem minimalen Biegeradius von 15 mm, ist dieser Kunststofflichtwellenleiter wie geschaffen für den Einsatz in Schleppketten, in der Computer-Peripherie sowie im Audio-Bereich.


Für die industrielle Anwendung bei hoher mechanischer Belastung, also bei erhöhten Anforderungen an die Zug- und Querdruckfestigkeit, wurde HITRONIC POF DUPLEX HEAVY PUR-PE entwickelt. Der strapazierfähige PUR-Aussenmantel verleiht erhöhte Beständigkeit gegenüber Öl, Abrieb und Mikroben.


Hohe Temperaturen bis 115°C macht HITRONIC POF SIMPLEX 1150C XPE unbeschadet mit – zum Beispiel in industriellen Trocken- oder Reinigungsanlagen. Die Übertragungsstrecken betragen bei 660 nm Wellenlänge bis circa 60 Meter.


Exportorientierte Maschinen- und Anlagenbauer setzen die Kunsfstoff-Lichtwellenleiter HITRONIC POF SIMPLEX PVC UL und HITRONIC POF DUPLEX PVC UL ein. Die UL-Approbation gewährt die problemlose Verwendung in den USA.


Für die international genormte SERCOS-Schnittstelle zur Kommunikation zwischen Steuerung und Antrieb in numerisch gesteuerten Maschinen steht HIITRONIC POF SIMPLEX S zur Verfügung.