Die Polysilizium-Produktion 2010 reicht aus, um Solarmodule aus kristallinen Siliziumzellen mit einer Gesamtleistung von 17 GW herzustellen. 2011 wird laut der jüngsten Prognose der Marktforschungsfirma Bernreuter Research das Siliziumangebot für die PV-Industrie sogar 27,5 GW an kristallinen Modulen entsprechen. „Obwohl die meisten Analysten für 2011 nur zwischen 13 und 20 GW neu installierter PV-Leistung voraussagen, erwarten wir kein massives Überangebot an Polysilizium“, sagt Johannes Bernreuter, Chef von Bernreuter Research und Leitautor des aktuellen Marktforschungsreports The Who’s Who of Solar Silicon Production (www.bernreuter. com/de/shop/solarsilizium- report.html). Bernreuter Research hat mehr als 40 Analysten- Prognosen zur neu installierten PV-Leistung von 2008 bis einschließlich 2010 ausgewertet; fast alle liegen unter den tatsächlichen Ergebnissen von 2008 und 2009 sowie dem wahrscheinlichen Resultat 2010. „Die Prognosen weichen vom Ist-Wert um bis zu 50 % nach unten ab“, erläutert Bernreuter. „Offensichtlich ist die Nachfrage elastischer, als viele annehmen.“ Bernreuter hat die Ergebnisse auf dem 11. Forum Solarpraxis (www. solarpraxis.de/konferenzen/11- forum-solarpraxis) am 12. November 2010 in Berlin vorgestellt.