Mit dem Transienten-Recoder Transcom-CompactX-XL2 sind präzise Messungen auch bei schwierigen Messverhältnissen möglich.

Mit dem Transienten-Recoder Transcom-CompactX-XL2 sind präzise Messungen auch bei schwierigen Messverhältnissen möglich.MF Instruments

Ist ein sehr schnelles Datenstreaming gefordert, stehen bei dem neuen Transienten-Recorder PCI- Express-Karten (TPCE-Messmodule) bis 240 MHz Abtastrate pro Kanal und SSD-Festplatten zur Verfügung. Mit Batteriebetrieb für maximal zwölf Kanäle arbeitet er bis zu sechs Stunden ohne externe Stromversorgung. Durch zwei integrierte separate Akkus ist auch der Dauerbetrieb ohne Stromversorgung, lediglich durch Wechseln der Akkus, möglich.

Alle Messmodule sind mit 14 beziehungsweise 16 Bit Amplitudenauflösung und einer Grundgenauigkeit von 0,1 % ausgestattet. So sind immer präzise Messungen auch bei schwierigen Messverhältnissen möglich.

Grundgenauigkeit von 0,1 Prozent

Ebenso wurde die Betriebs- und Auswertesoftware Tran-AX weiterentwickelt. Beispielsweise können im „Schreiber-Modus“ während der Aufzeichnung direkt Anmerkungen zur Messung eingegeben werden. Weiterhin bietet ein neuer Formeleditor mehr Möglichkeiten der Signalanalyse als zuvor. So sind Berechnungen noch während der Aufnahme über bereits vorhandene Messwerte möglich. Dadurch können Kurvenverläufe bereits analysiert werden, während im Hintergrund die Messung weiterläuft. Besonders interessant ist dies bei der Überwachung von Abläufen.

Verwendet werden können nun auch Schleifen und IF-Abfragen. Dies erlaubt die Messdatenanalyse über mehrere Messungen und Messdateien. Dadurch können zunächst viele Messdateien erzeugt und diese dann später automatisiert bewertet werden. Das ist zum Beispiel interessant bei Explosionsversuchen.

Amplituden-Werte werden in der neuen Software-Version direkt am Cursor angezeigt. Variablen im Textfeld der Kurvenanzeige können mit Werten aus dem Formeleditor versehen werden. Gleichzeitig ist es auch möglich, Bilddateien zum Formelergebnis hinzuzufügen. Zu Dokumentationszwecken kann so direkt aus der Mess-Software heraus ein vollständiger Report erzeugt werden.

Automatische Backups aller Einstellungen werden in einstellbaren Zeitintervallen erstellt. Ein zusätzliches Tool bietet die Möglichkeit, TPC5-Dateien (komprimierte Binärdateien) ohne Konvertierung direkt in Excel einzulesen.

Die Bedienung ist an die von Standard-Oszilloskopen angelehnt.

Die Bedienung ist an die von Standard-Oszilloskopen angelehnt.MF Instruments

Die Bedienung ist an die von Standard-Oszilloskopen angelehnt. So kommen auch Benutzer, die noch nicht so erfahren im Umgang mit Transienten-Recordern sind, schnell zu Messergebnissen. Videosequenzen lassen sich parallel zu den analogen Messwerten anzeigen. Dabei können eine Vielzahl unterschiedlicher Videoformate mit den analogen Signalen synchron dargestellt werden. Mit einem Cursor können bestimmte Punkte im Signal definiert angefahren werden.

Inzwischen ist es möglich, mehrere Geräte oder Systeme über GPS oder IRIG über weite Entfernungen, zu synchronisieren.

Insgesamt bieten die Transcom-Transienten-Recorder dem Anwender ein vielseitig einsetzbares Messsystem, welches sich über die Software auf den jeweiligen Einsatzzweck komfortabel anpassen lässt.