Bernecker + Rainer: Mit mehr als der doppelten Rechenleistung wie die Version 100/200 decken die Power Panels 300/ 400 einen Performancebereich ab, der bisher den Industrie-PCs vorbehalten war. Die Power Panels 300 (Bios-Geräte) sind mit den Betriebssystemen Windows XP embedded und Windows CE zu haben. Sie decken den Bereich vom einfachen Thin Client über Web Terminals bis hin zum Scada-System ab. Die Automatisierung kompletter Systeme übernehmen die Power Panels 400. Integrierte Steuerungsfunktionalität und Antriebstechnik ist hier mit modularen Interfaces zur Anbindung an die Prozessperipherie verbunden. Es gibt Varianten von 5,7“ QVGA bis zu 15“ XGA. Durch die Kombination aus 5,7“-Diagonale und VGA TFT-Display sind auf kleinem Raum viele Informationen darstellbar. (rm)



SPS 2006: Halle 7, Stand 206


 


534iee1206