Dewetron: Dank Abmessungen von 286 x 210 x 88,1 mm und weniger als 4 kg Gewicht lässt sich der Datenlogger Dewe-201 selbst in kleinen Räumen unterbringen. Als Speicher dient eine 4-GB-Flash-Karte; optional ist auch eine 30-GB-automotive-HDD erhältlich. Über Ethernet können mehrere Geräte vernetzt werden, dann arbeitet der Datenlogger als Online-Datenerfassungs­system. Eine Pentium M CPU erlaubt auch aufwändige Online-Analysen.


Jeder der maximal 16 analogen Eingänge lässt sich variabel zwischen 1 und 500 kS/s bei einer Auflösung von 16 Bit erfassen. Die Eingänge können für Spannung, ICP-Beschleunigungsaufnehmer und DMS-Brücken ausgelegt werden. Für DSA Applikationen steht alternativ eine A/D-Wandler-Version mit 24 Bit Auflösung und 200 kS/s mit mehr als 110 dB Dynamikumfang zur Verfügung. Neben digitalen Eingängen gibt es Counter/ Encoder sowie mehrere hundert quasi-statische Kanäle z. B. für Thermoelemente. Der Datenlogger eignet sich für mobile und schnelle, aber auch langsame Datenerfassung, z. B. für Bremstests in Fahrzeugen, als mobiler Schock- und Vibrations-Tester, als Störschreiber oder als High-Speed-Datenlogger. (mr)


 


483iee0107