Eignet sich durch kompakte Maße und hohe Robustheit insbesondere für den Automotive-Bereich: die DC/DC-Wandlerserie PCMD400W.

Eignet sich durch kompakte Maße und hohe Robustheit insbesondere für den Automotive-Bereich: die DC/DC-Wandlerserie PCMD400W.

MTM Power Messtechnik Mellenbach hat seine primärgetakteten, robusten DC/DC-Wandler mit 400 Watt insbesondere für den Einsatz in der Fahrzeugtechnik ent­wickelt. Diese arbeiten nach dem Gegentaktprinzip. Hierbei wird die Eingangsgleichspannung durch zwei im Gegentakt arbeitende Transistoren mit einer Frequenz von ungefähr 60 Kilohertz zerhackt. Mit Hilfe eines Transformators und einer sekundärseitigen Längsdrossel wird eine galvanisch getrennte Ausgangsspannung (12 oder 24 Volt) erzeugt, die durch eine Pulsweitenmodulation nach dem Current-Mode-Prinzip geregelt wird. Der Hersteller bietet seine Produktfamilie PCMD400W mit den Eingangsspannungen 36 Volt DC (26…60 Volt DC), 72 Volt DC (43…101 Volt DC), 80 Volt DC (55…150 Volt DC) und 110 Volt DC (66…154 Volt DC) an. Der Anschluss des Wandlers erfolgt über Schraubklemmen. Die 150 mal 86 mal 55 Millimeter gro­ßen Geräte machen mit ihrer kompakten Bauform auch platzkritische Applikationen möglich. Technische Vorteile: Sie sind leerlauffest durch primär- und sekundärseitige Leistungsbegrenzung, kurzschlusssicher und lassen sich optional für den Einsatz in der Bahntechnik fertigen. Die wartungsfreien DC/DC-Wandler sind vakuumvergossen, für den Einsatz in Geräten der Schutzklasse II vorbereitet und erfüllen die Niederspannungsrichtlinie. Sie sind in SMD-Technologie mechanisch und elektrisch robust aufgebaut und unterliegen einer automatischen Einzelstückprüfung. Zum ungestörten Betrieb der Geräte ist es notwendig, die Montage auf einer wärmeableitenden Fläche vorzunehmen. (eck)