Der semi-anechoic Chamber, in dem ein Teil der EMV-Prüfungen stattfindet.

Der semi-anechoic Chamber, in dem ein Teil der EMV-Prüfungen stattfindet.Fujitsu

Hintergrund ist, dass die normativen Vorgaben ausgeweitet wurden, um zu verhindern, dass Geräte und Anlagen durch die zunehmende hochfrequente Einstrahlung in ihrer Funktion beeinträchtigt werden können. Dementsprechend müssen Geräte nun auch erhöhte Anforderungen erfüllen, um das europäische CE-Zeichen und das KC-Mark (Korea) zu erhalten.

Bisher war es im Product Compliance Center möglich, die Stabilität gegenüber Einstrahlungen einer Feldstärke von etwa 10 V/m und eines Frequenzbereiches von bis zu 3 GHz zu prüfen. Für die Erweiterung der Einstrahlungsprüfung wurden an den Standorten Augsburg und Paderborn neue Messplätze eingerichtet. In Kooperation mit Rohde&Schwarz wurden diese entwickelt und sie sind speziell auf die Anforderungen der Testlabors und auf die neuesten normativen Vorgaben zugeschnitten. Unterbrechungsfreie Messungen über den gesamten Messbereich ermöglichen die neuen Messplätze. Dadurch sparen sie Zeit und somit auch Kosten. Die neuen Testanlagen erfüllen unter anderem alle Anforderungen der aktuellen EMV-Normen EN 55024, EN 61000-4-3, EN 61326, EN 61000-6-1, EN 61000-6-2, EN 50121 sowie die der kommenden CISPR 35.