Leoni: Für den Hot-End-Bereich in der Glasproduktion gibt es die Profibus DP-Variante aus der FieldLink-Produktfamilie, ein Buskabel zur Ansteuerung von Sensoren und Aktoren durch eine zentrale Steuerung. Mit einem Mantel aus Fluorethylenpropylen (FEP) besteht das Kabel bei Temperaturen von 240 °C bis zu 20 Stunden, im Dauereinsatz kann es bis zu 205 °C standhalten (max. 20 000 Stunden). Dabei hält das Kabel die vorgeschriebenen elektrischen Werte der Profibus Nutzerorganisation (PNO), da LSC neben Polyethylen (PE) auch FEP physikalisch verzellen kann. Durch Chemikalien- und Ölbeständigkeit eignet es sich auch für andere Einsatzgebiete. (as)


SPS 2006: Halle 5, Stand 246


 


679iee1206