Der Feldbus-Experte gehört damit zu den Anbietern der neuen Profibus-DP/V2Erweiterungen. Profibus-DP/V2 bietet zahlreiche Extras wie DXB (Data eXchange Broadcast – direkte Kommunikation zwischen DP-Slaves), sehr schnellen und deterministischen Prozessdatenaustausch sowie Taktsynchronisation. Die neue ProfibusSoftware wurde auf die Erfordernisse verschiedener Branchen optimiert: für die Fertigungstechnik mit einer sehr kurzen Zykluszeit « 1 ms).


Für kontinuierliche Prozesse in der Verfahrenstechnik bestehen OnlineNeukonfigurierungsmöglichkeiten und Sicherheitsanforderungen (Überwachung, Redundanz). Die Grundlage für die Verwendung von Softings neuer Profibus-Software ist der Siemens ASIC ASPC2. Dadurch werden Leistung und maximale Übereinstimmung mit dem Profibus-Standard gewährleistet. Die große Bandbreite von Softings Protokoll-Implementierungen ermöglicht es den Herstellern von Feldgeräten, auf einfache Art und Weise Feldbusschnittstellen für ihre Produkte zu entwickeln.