Hilscher: Die so genannte netX-Technologie unterstützt die Vorgaben des leistungsoptimierten Profinet IRT. Mit ihr lassen sich strukturelle Änderungen im Kommunikationsprotokoll der Hardware per Software anpassen, ohne eine ASIC-Änderung oder ein Redesign des Chip-Bausteins vorzunehmen. Damit kann man bereits mit der aktuellen Chipgeneration die Kommunikation in Sensor-/Aktorvernetzung in einfachen Linienstrukturen bei kleinen Datenmengen beschleunigen, ohne auf neue Hardware umsteigen zu müssen. Durchlaufzeiten von deutlich unter 1 µs (mehrere Ebenen, mit Zwei- und Drei-Port-Geräten) sollen sich auf diese Weise realisieren lassen. (pe)

552iee0908