Die Einbaumessgeräte-Serie SKM 10 verwendet ein µP-gesteuertes Messverfahren, das durch automatische Selbstjustierung die Genauigkeit der Messwerte auch bei stark wechselnden Umgebungsbedingungen über Jahre hinaus innerhalb der Toleranz hält.

Über einen Adapter mit zugehöriger Windows-Software können sowohl der lineare Zusammenhang zwischen Eingangsgröße und Anzeige, Anzeigeformat und Dezimalpunkt, als auch Ober- und Untergrenze mit gewünschtem Anzeigetext bei Überschreitung einfach programmiert werden. Der Adapter wird an eine serielle Schnittstelle angeschlossen und mit dem Messgerät verbunden. Die Software analysiert die vorhandenen Schnittstellen, findet automatisch das Messgerät, liest den Typ und die aktuellen Einstelldaten aus und bringt die entsprechenden Daten zur Anzeige.
Durch den eingebauten DC/DC-Wandler genügt für die Spannungsversorgung eine Gleichspannung zwischen 5 bis 28 V (max. 3 W). Der Einsatz in größeren Anlagen ist durch die potentialfreien Messeingänge problemlos möglich, auch wenn z. B. derselbe Messstrom in weiteren Messgeräten verwendet wird. Der Eingangsbereich ist werkseitig durch Lötbrücken voreingestellt, kann aber bei Bedarf umgestellt werden. Das Normgehäuse mit den Maßen von 48 x 24 x 105 mm erlaubt den Einbau in Mosaikwänden. Die Anschlüsse erfolgen über rückseitige Steck-Schraubklemmen für Drähte bis 1,5 mm2 und sind so angeordnet, dass die Geräte ohne Platzverlust gestapelt werden können.

Towo-Elektronic
Tel. (01) 889 85 65
Fax (01) 889 16 77
ESonline 01000

towo@towo.at