Die Prototyping-Lötplatine für das Raspberry-Pi-Computerboard eignet sich als Lernobjekt für angehende Elektronik-Ingenieure, –Techniker und interessierte Elektronik-Einsteiger.

Die Prototyping-Lötplatine für das Raspberry-Pi-Computerboard eignet sich als Lernobjekt für angehende Elektronik-Ingenieure, –Techniker und interessierte Elektronik-Einsteiger. RS Components

Speziell für den Einsatz mit dem Raspberry-Pi, hat RS Components eine Prototyping-Lötplatine mit insgesamt 40 Kontakten entwickelt. Sie passen exakt zu den 40 Pins auf dem Raspberry Pi. Damit ist das Löten und Entlöten von elektronischen Komponenten einfacher, ohne direkt auf der Raspberry Pi-Platine zu arbeiten, ebenso erleichtert der Anschluss für GPIO-Header-Steckverbinder die Arbeit. Die Bohrungen in der Lötplatine sind auf die Montagelöcher des Boards ausgerichtet. So kann die Lötplatine unter Verwendung eines zusätzlichen Montagesatzes, der aus vier Beinen und acht Schrauben besteht, direkt unter dem Pi angebracht werden. Darüber hinaus ermöglicht die zentrale Öffnung in der Lötplatine die Durchführung eines Bandkabels durch die Platine.