Die Software enthält neben zusätzlichen Funktionen im Grafikeditor für eine komfortablere Anwendungserstellung nun auch ein überarbeitetes Trenddaten-Management sowie Funktionen für das Fernüberwachen von Produktionsprozessen. Insbesondere die ActiveX-Schnittstelle im Graphics Builder bringt dem Entwickler mehr Flexibilität und Zeitersparnis. Beliebige ActiveX-Objekte können in eine Prozessgrafik integriert, parametriert und mit Citect-Variablen verknüpft werden. Individuelle vorkonfigurierte Funktionen und Werkzeuge lassen sich somit sofort nutzen, wofür auch eine umfassende Bibliothek mit Controls zum Download bereit steht. Remote-I/O-Anwendungen lassen sich nun redundant ausführen, indem zum Beispiel ein ausgefallenes Modem erkannt, nach dem Austausch automatisch konfiguriert und sofort wieder in Betrieb genommen wird. Überdies können jetzt mehrere Internet-Display-Clients auf einem Rechner installiert werden, um verschiedene Produktionsstandorte gleichzeitig zu beobachten.