CPU-Modul CP 312

CPU-Modul CP 312 Sigmatek

Sigmatek: Die Module integrieren einen nullspannungssicheren Arbeitsspeicher mit einem Datenvolumen von 256 MB (DDR3 RAM) und eine MicroSD-Karte (512 MB). Neben Echtzeituhr, Pufferbatterie und CAN stehen je ein USB-Host und ein USB-OTG bereit. Auf nur 37,5 mm Breite sind zudem eine Ethernet- und zwei Varan-Schnittstellen (CP 311) bzw. zwei Ethernet- und eine Varan-Schnittstelle (CP 312) untergebracht. Die CPUs können bis zu 64 I/O-Module versorgen und ansteuern. Ein Prozessorkern übernimmt Realtime- und Cyclic-Tasks, auf dem anderen Kern laufen Background- und weitere System-Tasks sowie das Linux-basierende Betriebssystem. Die Module eignen sich bestens für Industrie-4.0-Anwendungen wie Predictive Maintenance und sind für Ablauf-, Visualisierungs- und Motion-Aufgaben ausgelegt. Die Spannungsversorgung für CPU und I/O-Module ist direkt in den Modulen integriert. Industrielle Mini-I/O-Steckverbinder sorgen für eine passgenaue und vibrationsfeste Steckverbindung.