Dabei lassen sich auch Inspektionssysteme (AOI, AXI, SPI) anderer Hersteller einbeziehen. Die Übergabe des Klassifikationsergebnisses (Pass oder Fail) an die Linie, etwa zum Sortieren der Baugruppe in das entsprechende Magazin, erfolgt über Ethernet – entweder direkt mit dem Bandmodul oder über eine Konvertierung in potentialfreie Ausgänge. Eine Übersicht stellt die Systeme in den Fertigungslinien sowie die geprüften Baugruppen für Bediener dar. Zusätzlich erfolgt eine Anzeige der anstehenden Datensätze, die sich per Mausklick für die Verifikation auswählen lassen. Von einem zentralen Arbeitsplatz aus können Administratoren Mitarbeiter flexibel den jeweiligen Inspektionssystemen zuordnen.

Productronica 2017: Halle A1, Stand 235