Das 700-W-PC-Netzteil der PS-Serie gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen für anspruchsvolle Anwendungen, das auch bei Umgebungstemperaturen von >40 °C arbeitet. Auf dem 12-V-Ausgang liefert die PSL-Serie bis zu 45 A und somit z. B. die für Storage-Systeme benötigte Power. Die PSA-Serie liefert 5 V und 3,3 V, womit sie sich vorrangig für Industrierechner eignet. Sekundärsetig sind zu beiden Serien gängige Steckverbinder und Kabelbäume für ATX12V, EPS12V, WTX und AMD, optional Serial-ATA-Steckverbinder verfügbar. Anwender der I2C-Bus-Technologie erhalten die Netzteile optional mit entsprechenden Steckverbindern. Über diese wird z. B. der Lüfter im Netzteil überwacht. Mit einem Frontmaß von 150 x 86 mm sind alle Geräte wie herkömmliche PC-Netzteile einbaubar. Die Tiefe beträgt 220 mm.