Die acam-messelectronic gmbh präsentiert mit dem PSØ21 die dritte Generation seiner Picostrain-Familie. Mit ihm können jetzt auch auch klassische Wheatstone-Brücken vermessen werden. Dies macht den PSØ21 zu einem universell einsetzbaren Baustein in der DMS-Messtechnik, dessen Haupteinsatzgebiete im Bereich Wägetechnik, Kraft- und Drucksensorik liegen.


Die Technologie ermöglicht extrem kleine Betriebsströme, so dass solarzellen- und batteriebetriebene Geräte als auch drahtlose Applikationen ebenfalls eine Domäne dieses Bausteins darstellen. Der Baustein ist in Auflösung und Messgeschwindigkeit frei konfigurierbar, wodurch, je nach Anforderung, Messraten bis 50 kHz oder Auflösungen bis 19 bit (eff.) realisierbar sind.


Weiterhin ermöglichen patentierte Kompensationsschaltungen und -algorithmen den Einsatz kompensierter als auch unkompensierter Brücken sowie die Anpassung des thermischen Koeffizienten von Kompensationswiderständen per Register, und garantieren dadurch hohe Temperaturstabilität und geringe Verstärkungsfehler (kleiner 1 ppm/K). Aufgrund der mathematischen Behandlung der Messergebnisse kann der für Brücken notwendige Offsetabgleich sowie die Span-Kompensation per Software erfolgen. Der IC ist im TQFP-48 oder QFN7-48 Gehäuse lieferbar und kann im Temperaturbereich -40 bis +120 °C eingesetzt werden. Die Betriebsspannung für I/O-Interface und Sensor liegt zwischen 1,8 V und 5,5 V, der IC lässt sich mit einer Versorgungsspannung von 1,8 … 3,6 V betreiben.