11810.jpg

Scheugenpflug hat sein Modell A280, das speziell auf die Bedürfnisse des Wärmemanagements ausgelegt wurde, modifiziert und dank einem innovativen Pumpensystem noch leistungsfähiger gemacht. Um eine ausgezeichnete Wärmeleitfähigkeit zu erreichen, werden Vergussmaterialien eingesetzt, die aus mind. 70 % keramischen Füllstoffen bestehen (Aluminiumoxyde, Silicate etc.). Die Nachteile dieser Füllstoffe sind in der Härte und der scharfkantigen Formgebung zu finden, was bisher bei der Materialförderung zu Abrasion und damit zu kurzen Verfügbarkeitszeiten der Anlage geführt hat. Resultat waren kurze Wartungsintervalle und folglich sehr hohe Wartungs- und Ersatzteilkosten. Dank dem optimierten Konstruktionsprinzip besitzt die neuartige A280 eine vielfach längere Verfügbarkeit als herkömmliche Förderanlagen.  

526pr0209