Nichicon wird im Rahmen des Lizenzabkommens die Halo-Technologie in sein Produktportfolio aufnehmen und sich auf die Kommerzialisierung von kabellosen Ladesystemen für Hybrid- und Elektroautos (WEVC) in Asien verlegen.

Steht im Mittelpunkt des Kooperationsabkommens von Qualcomm und Nichicon: Das kabellose Ladesystem für Hybrid- und Elektrofahrzeuge Halo.

Steht im Mittelpunkt des Kooperationsabkommens von Qualcomm und Nichicon: Das kabellose Ladesystem für Hybrid- und Elektrofahrzeuge Halo. Qualcomm

Dabei will Nichion WEVC-Systeme entwickeln, herstellen und im asiatischen Raum verbreiten, Qualcomm steuert den technischen Support bei. Nichion ist ein in Asien aktiver Automobilzulieferer, der vor allem in Japan etabliert ist.

„Wir freuen uns, unseren Kunden etwas anbieten zu können, das wir für eine in der Industrie führende und laufend optimierte WEVC-Lösung halten, die als Muster für künftige Entwicklungen dienen kann“, sagt Naoto Naguchi, Executive Operating Officer bei Nichicon. „Die Technologie gewährleistet Interoperabilität, was für die Fahrerfahrung ebenso wichtig ist wie für das nachhaltige Transportwesen.“