Es gibt eine einfache Anwendung durch ein komplettes Board-Support-Paket und Debug-Umgebung. Die QuickLogic Corporation kündigt die Architektur der künftigen Quick ESP-Familie an. Diese besteht aus einem vollständig charakterisierten Prozessor, anwendungsspezifischen, fest verdrahteten Funktionen und einer schnellen programmierbaren Logik. Zu der umfassenden Entwicklungsumgebung gehört neben einem QuickMIPS-Baustein auch ein Board-Support-Paket mit Echtzeit-Betriebssystem, Timing-Modell und Reference Design Kit, das emulationsfähig ist und zu dessen Umfang auch Treiber gehören.


Auf der Basis des Mikroprozessor-Cores MIPS32 4KC von MIPS Technologies profitiert die QuickMIPS-Lösung von der garantierten Performance eines applikations- spezifischen Standardprodukts (ASSP), einem ASIC-typischen Designflow und der Flexibilität eines FPGA – alles in einem System. Die neue Plattform wird zu einer Reduzierung des Zeitaufwands für das Design von anspruchsvollen Systemen wie beispielsweise Internet-Routern, VoIP-Systemen, Switches für die Glasfaser-Kommunikation und industriellen Steuerungen führen. Das QuickMIPS-Subsystem bietet volle Unterstützung für sämtliche MIPS- kompatiblen Befehle und Design-Tools.