Der R. Stahl-Konzern hat seine Ziele für das Geschäftsjahr 2007 deutlich übertroffen. „Das beschleunigte Wachstum bestätigt unsere Strategie, sich voll auf den wachstumsstarken Bereich Explosionsschutz zu konzentrieren“, sagt Martin Schomaker, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens. Nach vorläufigen Berechnungen verbesserte sich der Umsatz im Geschäftsjahr 2007 um 27 % auf 211,6 Mio. €. Der Auftragseingang stieg auf Konzernebene im Berichtsjahr um 28 % auf 220,1 Mio. €. Der Auftragsbestand lag zum Jahresende 2007 bei 38,5 Mio. €. Basis für das Wachstum im Geschäftsjahr 2007 war die robuste Nachfrage aus den wichtigen Absatzbranchen. In der boomenden Öl- und Gasindustrie konnte das Unternehmen seinen Umsatzanteil nicht nur absolut sondern auch proportional von bislang 28 % auf nun 31 % ausbauen. Auch die Anteile am wachsenden Schiffausrüstungsgeschäft stiegen überdurchschnittlich. Ebenso zeigten die anderen Hauptabnehmerbranchen, Chemie und Pharmazie, 2007 eine stabile Nachfragesituation. Auch für das laufende Jahr geht das Management von einer weiter steigenden Nachfragesituation der wichtigsten Kundenbranchen aus. Insbesondere aus der Öl- und Gasindustrie wird eine kontinuierlich stabile Entwicklung erwartet.

914iee0408