Kontron hat mit führenden Industrieunternehmen an der ETXexpress-Spezifikation gearbeitet und ist jetzt besonders erfreut darüber, Radisys für das Reviewing der ETXexpress Spezifikation gewonnen zu haben. Darüber hinaus will sich Radisys – ein in Embedded Solutions führendes Unternehmen – an der weiteren Definition der Spezifikation beteiligen. Auch Kontron wird die Arbeit weiter vorantreiben und die Spezifikation 1.0 bis zur Hannover Messe fertig stellen und veröffentlichen.


ETXexpress wird sowohl acht PCI Express x1 Lanes und PCI Express Karten unterstützen, als auch Hardwarelösungen, die auf aktuellen Systemen wie 32 Bit PCI- und ISA-Bus (über LPC) basieren. Ein 10/100/1000-Megabit Ethernet Port erlaubt schnelle Connectivity zum LAN/WAN und sechsmal USB 2.0 bieten genügend Schnittstellen für externe Laufwerke/Flash, Tastatur, Maus und andere Peripherie. Darüber hinaus werden ETXexpress-Module auch die Schnittstellen Seriell-ATA, Parallel-ATA, LVDS Multi Media Ports sowie ACPI (Advanced Configuration and Power Interface) für optimiertes Power Management unterstützen.