Das 3D-AOI-System Zenith von Koh Young Technology

Das 3D-AOI-System Zenith von Koh Young Technology

Das spezielle Messverfahren verhindert einige Probleme, die bei 2D-AOI-Systemen auftreten. Dieses Verfahren arbeitet mit der Moiré-Analyse zur 3D-Geometrievermessung von Bauteilen und Lötverbindungen. Die Projektion des Streifenmusters für die Moiré-Analyse erfolgt aus acht verschiedenen Winkeln, was für eine schattenfreie Beleuchtung sorgt. Pseudeofehler, Schlupf und personenbezogene Programmierergebnisse lassen sich so deutlich reduzieren. Die Programmierung des AOI basiert auf einer stetig wachsenden Komponentenbibliothek. Die Geometrie- und Analyseangaben beziehen sich auf das Bauteil und können bei Bedarf spezifisch für eine Baugruppe abgeändert werden.